Bonding

Netflix, ab 24. April

Die BDSM-Serie Bonding handelt von der Beziehung zwischen zwei ehemaligen besten Freunden aus der Highschool. Pete, der sich erst kürzlich als schwul geoutet hat, und Tiff, einer Studentin, die insgeheim als beliebteste Dominatrix von ganz New York City tätig ist. Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander. Pete wird dargestellt von Brendan Scannell („Heathers“), während Tiff von Zoe Levin („Red Band Society“) gespielt wird.

Kreiert wird das Ganze von Rightor Doyle, der unter anderem an Formaten wie „Barry“ oder „You’re the Worst“ mitwirkte. Als Autor, Regisseur, Showrunner und Produzent nimmt er seine Inspiration angeblich von eigenen Lebenserfahrungen.

Ebenfalls dabei: Micah Stock („Escape at Dannemora“) als Doug, D’Arcy Carden („The Good Place“) als Daphne, Eric Berryman („Empathy, Inc.“) als Andy und Theo Stockman („High Maintenance“) als Josh. Neben Doyle sind unter anderem auch Dara Gordon, Jacob Perlin, Nina Soriano, Tom Schembri und David Sigurani als Produzenten an Nord. Hinter dem Format stehen die Firmen Anonymous Content und Blackpills.

Quelle: serienjunkies.de

Über den Autor
-

Du kannst dieseHTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>